Warburg-HIH Invest kauft Bürohaus in der Düsseldorfer Airport-City



  • 4.700 Quadratmeter Gesamtmietfläche

  • Multi-Tenant-Objekt ist vollvermietet

  • Hauptmieter ist der Logistikimmobilienspezialist Prologis



Hamburg/ Düsseldorf, 28. Februar 2018 – Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat für den offenen Immobilien Spezial AIF „TOP 7 Deutsche Metropolen Immobilien Invest“, der in Kooperation mit der NORD/LB Norddeutsche Landesbank für institutionelle Investoren aufgelegt wurde, ein Bürogebäude in der Düsseldorfer Airport-City erworben. Das 2008 errichtete Objekt, in fußläufiger Entfernung zum Terminalgebäude des Flughafens Düsseldorf, hat auf sieben Etagen eine Gesamtmietfläche von 4.700 Quadratmetern sowie 103 PKW-Stellplätze (davon 89 in der Tiefgarage) und ist derzeit vollvermietet. Hauptmieter ist der Logistikflächenanbieter Prologis, der bereits seit zehn Jahren an dem Standort ansässig ist. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.



Die Airport-City ist sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden und sowohl per Bus, S-Bahn als auch mit Fernzügen der Deutschen Bahn gut zu erreichen. Der nächste Autobahnanschluss ist nur 400 Meter entfernt. Durch ihre vielen Parks und Grünflächen überzeugt die Airport-City zudem mit einer hohen Aufenthaltsqualität. „Der Standort am drittgrößten Flughafen Deutschlands hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund des Preisvorteils sowie der sehr guten Infrastruktur zu einem nachgefragten Teilmarkt entwickelt“, sagt Felix Meyen, Head of Transaction Management Germany, Warburg-HIH Invest. „In unmittelbarer Nähe sind Unternehmen wie Siemens, Unibail-Rodamco oder Porsche mit Niederlassungen vertreten. Bei hoher Standorttreue der dort tätigen Unternehmen und Institutionen sowie einer nachhaltig wachsenden Flächennachfrage gehen wir in der Airport-City von einer dauerhaft hohen Vermietungsquote aus.“



Der offene Spezial-AIF „TOP 7 Deutsche Metropolen Immobilien Invest“ investiert in den relevanten Core- Büromärkten Deutschlands und umfasst ein geplantes Investitionsvolumen von rund 400 Millionen Euro.




„Der Standort am drittgrößten Flughafen Deutschlands hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund des Preisvorteils sowie der sehr guten Infrastruktur zu einem nachgefragten Teilmarkt entwickelt. In unmittelbarer Nähe sind Unternehmen wie Siemens, Unibail-Rodamco oder Porsche mit Niederlassungen vertreten. Bei hoher Standorttreue der dort tätigen Unternehmen und Institutionen und einer nachhaltig wachsenden Flächennachfrage gehen wir in der Airport-City von einer dauerhaft hohen Vermietungsquote aus.“

Felix Meyen, Head of Transaction Management Germany,

Warburg-HIH Invest



Bild-Download

Pressekontakt

Susanne Edelmann

Leiterin Unternehmenskommunikation

T  +49 40 3282-3390 E  sedelmann@hih.de

Sandra Quellhorst

Stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation

T  +49 40 3282-3393 E  squellhorst@hih.de