Warburg-HIH erwirbt Core-Immobilie in Wrocław



  • Neubau wurde von Echo Investment entwickelt

  • Gesamtmietfläche von ca. 26.500 Quadratmetern

  • Hauptmieter sind EY und Bank of New York Mellon



Hamburg, 23. August 2018 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat das Sagittarius Business House im polnischen Wrocław (Breslau) erworben. Der von Echo Investment errichtete Neubau hat eine Gesamtmietfläche von ca. 25.600 Quadratmetern und befindet sich im zentralen Geschäftsviertel der mit 640.000 Einwohnern viertgrößten Stadt in Polen. Hauptmieter sind EY und die Bank of New York Mellon, an die zusammen über 90 Prozent der verfügbaren Fläche langfristig vermietet sind. Die Immobilie ist in einen Individualfonds eingebracht worden. Der Kaufpreis liegt bei rund 73 Mio. Euro.



„Das Sagittarius Business House ist eine echte Premiumimmobilie im CBD einer prosperierenden Metropole“, sagt Andreas Schultz, Geschäftsführer der Warburg-HIH Invest Real Estate. „Mit der Transaktion haben wir unserem Investor eine weitere Diversifikationsmöglichkeit in einem attraktiven europäischen Wachstumsmarkt eröffnet. Die polnische Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um mehr als 4,5 Prozent gewachsen, was deutlich über dem europäischen Durchschnitt liegt. Und vor allem die großen Städte, wie Wroclaw, profitieren von der starken Urbanisierung im Land.“



Warburg-HIH Invest hat sich die Übernahme der schlüsselfertig erstellten Immobilie bereits in der Bauphase gesichert. „Wir freuen uns, das Gebäude an einen namhaften, langfristig orientierten Investor übergeben zu können. Wrocław ist ein attraktiver Standort für die Ansiedlung internationaler Unternehmen, insbesondere aus den Bereichen SSC, BP und ITO. Das bedeutet attraktive Perspektiven sowohl für den Investor, als auch für Echo Investment. Echo Investment plant weitere Vorhaben in Wrocław“, sagt Nicklas Lindberg, CEO von Echo Investment





„Das Sagittarius Business House ist eine echte Premiumimmobilie im CBD einer prosperierenden Metropole. Mit der Transaktion haben wir unserem Investor eine weitere Diversifikationsmöglichkeit in einem attraktiven europäischen Wachstumsmarkt eröffnet. Die polnische Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um mehr als 4,5 Prozent gewachsen, was deutlich über dem europäischen Durchschnitt liegt. Und vor allem die großen Städte, wie Wroclaw, profitieren von der starken Urbanisierung im Land."

Bild-Download

Pressekontakt

Susanne Edelmann

Leiterin Unternehmenskommunikation

T  +49 40 3282-3390 E  sedelmann@hih.de

Sandra Quellhorst

Stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation

T  +49 40 3282-3393 E  squellhorst@hih.de