Warburg-HIH Invest erwirbt Nahversorgungscenter in Kassel



  • Weiterer Ankauf für offenen Nahversorgerfonds

  • Rund 5.400 Quadratmeter Gesamtmietfläche sind nahezu vollständig vermietet

  • Hebung zusätzlicher Wertsteigerungspotenziale durch aktives Asset Management gegeben



Hamburg, 24. Februar 2020 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat das innerstädtische Nahversorgungscenter in der Wittrockstraße 3/5 in Kassel erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Off-Market-Deals für den offenen Spezial-AIF „Warburg-HIH Perspektive Einzelhandel: Fokus Nahversorgung“. Die erworbene Liegenschaft befindet sich in einer guten Stadtteillage und ist von der Wilhelmshöher Allee, die den Bergpark Wilhelmshöhe mit der Kasseler Innenstadt verbindet, hervorragend sichtbar. Sie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 5.400 Quadratmetern und 117 Pkw-Stellplätze.



Das gesamte Gebäude ist nahezu vollständig vermietet. Ankermieter des Objektes ist Rewe auf mehr als
50 Prozent der vorhandenen Mietfläche. Weitere größere Mieter sind der Discounter Aldi sowie ein Rossmann-Drogeriemarkt. Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge im Objekt liegt aktuell bei rund neun Jahren.



Das Nahversorgungscenter wurde 1972 errichtet und 2003 umgebaut und aufgestockt. 2019 erfolgten umfassende Instandhaltungsmaßnahmen im Bereich der von Rewe genutzten Räume und des davor gelegenen Parkplatzes.



„Mit dem Erwerb des Nahversorgungszentrums in Kassel haben wir das Portfolio unseres Fonds auf nunmehr zwölf Objekte beziehungsweise rund 238 Mio. EUR Immobilienvermögen ausgebaut“, sagt Thomas Christ, Senior Fund Manager der Warburg-HIH Invest. „Für den Kauf dieses Objekts sprachen vor allem die hervorragende Lage und Verkehrsanbindung, die gute Mieterstruktur und die vorhandenen Wertsteigerungspotenziale.“



Hans-Joachim Lehmann, Geschäftsführer der Warburg-HIH Invest, erläutert: „Mit diesem Ankauf steigern wir nicht nur weiter die Ertragskraft unseres Nahversorgungsfonds, sondern erzielen zugleich eine größere Diversifikation im Hinblick auf die regionale Streuung des Portfolios und auf die Mieterstruktur.“




„Mit dem Erwerb des Nahversorgungszentrums in Kassel haben wir das Portfolio unseres Fonds auf nunmehr zwölf Objekte beziehungsweise rund 238 Mio. EUR Immobilienvermögen ausgebaut. Für den Kauf dieses Objekts sprachen vor allem die hervorragende Lage und Verkehrsanbindung, die gute Mieterstruktur und die vorhandenen Wertsteigerungspotenziale.“

Thomas Christ, Senior Fund Manager

Warburg-HIH Invest



„Mit diesem Ankauf steigern wir nicht nur weiter die Ertragskraft unseres Nahversorgungsfonds, sondern erzielen zugleich eine größere Diversifikation im Hinblick auf die regionale Streuung des Portfolios und auf die Mieterstruktur.“

Hans-Joachim Lehmann, Geschäftsführer

Warburg-HIH Invest



Bild-Download

Pressekontakt

Susanne Edelmann

Leiterin Unternehmenskommunikation

T  +49 40 3282-3390 E  sedelmann@hih.de

Sandra Quellhorst

Stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation

T  +49 40 3282-3393 E  squellhorst@hih.de