EINE STARKE GRUPPE. VIELE ERFAHRENE EXPERTEN. GEMEINSAM BRINGEN WIR IMMOBILIEN UND INVESTMENTS ZUSAMMEN.

Immobilien

Wir finden, entwickeln, steuern Immobilien und Investments mit zukunftsgerichtetem Blick im Sinne unserer Kunden.

Investment

Wir entwickeln maßgeschneiderte Investmentlösungen. Institutionellen Investoren bieten wir das komplette Wissen rund um Strukturierung, Produktentwicklung, Immobilienmanagement und Marktentwicklung.

Management

Wir sind Immobilienmanager und Fondsadministratoren aus Leidenschaft. Wir kennen die Anforderungen der Kunden, der Immobilie, des Gesetzgebers und des Marktes.
Wir nehmen die Herausforderungen der Zukunft an. Das frühzeitige Erkennen von Marktveränderungen, die Umsetzung von regulatorischen Anforderungen und zukunftsgerichtetes digitales Management sind Teil unserer Unternehmensphilosophie.

In der HIH-Gruppe arbeiten 931 Immobilien-Experten an elf Standorten, die engagiert, zuverlässig und motiviert Immobilien und Investments über den gesamten Lebenszyklus managen. Unsere Kunden profitieren von dem ganzheitlichem Leistungsangebot, den kurzen Entscheidungswegen und der engen Zusammenarbeit der Fachbereiche.
0

Mrd. EUR betreutes Immobilienvermögen

0

Mitarbeiter

0

Standorte in Europa

Die HIH-Gruppe



HIH Invest Real Estate erwirbt Wohn-Projektentwicklung in Bochum von der Ten Brinke Gruppe


HIH Invest Real Estate erwirbt Wohn-Projektentwicklung in Bochum von der Ten Brinke Gruppe

  • Wohnanlage mit 55 Einheiten auf rund 4.550 Quadratmetern und angeschlossener Kindertagesstätte
  • Rund 50 Prozent des Projektes werden als geförderter Wohnraum errichtet
  • Ankauf erfolgt für den Artikel-8-Spezial-AIF „Deutschland Wohnen Invest“
  • Projekt erfüllt hohe Kriterien des Fonds hinsichtlich ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit
Hamburg, 19. Januar 2022 – Die HIH Invest Real Estate (HIH Invest) baut mit den Ankauf einer Wohn-Projektentwicklung im Ruhrgebiet den Sektor Wohnen weiter aus. In Bochum entsteht in den kommenden zwei Jahren eine Wohnanlage mit 55 Einheiten auf einer Fläche von rund 4.550 Quadratmetern, ergänzt um eine vierzügige Kindertagesstätte auf etwa 690 Quadratmetern. Das Neubau-Projekt besteht aus drei Gebäudeabschnitten mit jeweils vier Geschossen, die durch eine gemeinsame Tiefgarage verbunden sind sowie einem separaten Gebäude für eine Kindertagesstätte auf dem hinteren Grundstücksabschnitt. Das Projekt wird für den Artikel-8-Spezial-AIF „Deutschland Wohnen Invest“ angekauft. Der Baustart ist für das zweite Quartal 2022 avisiert. Die Anlage wird nach dem Effizienzhaus-55-EE-Standard errichtet und erfüllt damit die hohen Ansprüche an Wohnimmobilien, die in den Spezial-AIF eingebracht werden. Verkäufer und Entwickler ist die niederländische Ten Brinke Gruppe.

Der Wohnungsmix besteht aus 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Flächen von 51 bis 124 Quadratmetern. Alle Einheiten verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse mit eigenem Gartenanteil und werden als barrierefreies sowie teils rollstuhlgerechtes Wohnen geplant. Rund 50 Prozent des Projektes werden als geförderter Wohnungsbau für Haushalte mit geringen bis mittleren Einkommen errichtet. Die 27 geförderten Einheiten haben eine durchschnittliche Wohnfläche von 83 Quadratmetern und ermöglichen damit flexible, großzügige Wohnkonzepte für eine breite Nutzergruppe. Ebenso wie die frei finanzierten Wohnungen verfügen die geförderten Einheiten über eine hochwertige Ausstattung mit Echtholzfertigparkett, moderner Badausstattung und Einbauküchen sowie überwiegend bodentiefen Kunststoff-Fenstern für eine gute Belichtung.

„Unser Angebot an bezahlbaren Wohnungen wird auf ein großes Interesse stoßen. Die Bautätigkeiten auf dem Wohnungsmarkt in Bochum haben in den letzten Jahren zwar zugenommen, gleichzeitg geht aber die Anzahl geförderter Wohnungen stark zurück,“ kommentiert Nadine Robra, Teamleader Transaction Management Germany bei der HIH Invest, den Ankauf. Der Anteil geförderter Wohnungen lag Ende 2019 lediglich bei 6,4 Prozent vom Gesamtwohnungsbestand und er wird in den nächsten zehn Jahren um etwa 25 Prozent abnehmen, sofern nicht durch Wohnraumförderung ein entsprechend neues Angebot entsteht.

„Mit dem Neubauvorhaben schaffen wir einen diversifizierten Wohnungsmix, der durch eine gute Infrastruktur, die direkt angeschlossene Kindertagesstätte und der naturnahen Lage am Stadtrand besonders für Familien attraktiv ist“, ergänzt Tom Kircher, Fund Manager der HIH Invest. Der Standort verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung: Die Wohnanlage entsteht im östlichen Bochumer Stadtteil Werne, der über die Autobahnen A40, A43 und A44, die S-Bahn-Linie S1 sowohl an die Bochumer Innenstadt als auch an die umliegenden Städte wie Dortmund angebunden ist. Naheliegende Grünflächen, Spielplätze und Sportanlagen bieten zudem ein hohes Freizeitpotenzial.

Ansgar Pape, Mitglied des Investmentkomitees Wohnen der HIH Invest, fasst zusammen: „Die Wohnprojektentwicklung in Bochum ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie wir als Investmentmanager einen gesellschaftlichen Beitrag leisten können: Wir investieren mit unseren Fonds „Deutschland Wohnen Invest“ in familienfreundliche Wohnungsbauprojekte, die dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum schaffen und entwickeln Quartiere, die besonders die Bedürfnisse von Familien erfüllen. Neben bezahlbarem Wohnraum mangelt es deutschlandweit auch an Betreuungsplätzen für Kinder – über 1.000 Plätze fehlen derzeit allein in Bochum. Die angeschlossene Kindertagesstätte vermieten wir langfristig an einen erfahrenen Kita-Betreiber und können dadurch einen Teil zur Deckung beitragen.“

„Wir freuen uns, die HIH Invest Real Estate als Partner für diese Quartiersentwicklung gefunden zu haben, um somit gemeinsam die positive Entwicklung des Stadtteils Bochum-Werne voranzutreiben. Im Herzen des Ruhrgebietes verfügt Bochum über ein enormes Potenzial in den verschiedensten Bereichen. Wir erwarten eine positive und spannende Entwicklung des Standortes Bochum – sowohl für die Stadt und ihre Einwohner als auch für Investoren. Entsprechend werden wir unsere Aktivitäten weiter forcieren“, erläutert Tobias Lucas Wendorf, Projektentwickler der Ten Brinke Gruppe.

Die rechtliche und steuerliche Due Diligence übernahm Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus München. Die technische Due Diligence wurde von Case Real Estate GmbH aus Stuttgart durchgeführt. Arcadis Germany GmbH aus Darmstadt übernahm die umwelttechnische Due Diligence.

„Unser Angebot an bezahlbaren Wohnungen wird auf ein großes Interesse stoßen. Die Bautätigkeiten auf dem Wohnungsmarkt in Bochum haben in den letzten Jahren zwar zugenommen, gleichzeitg geht aber die Anzahl geförderter Wohnungen stark zurück.“ Nadine Robra, Teamleader Transaction Management Germany HIH Invest „Mit dem Neubauvorhaben schaffen wir einen diversifizierten Wohnungsmix, der durch die direkt angeschlossene Kindertagesstätte und der naturnahen Lage am Stadtrand auch für Familien attraktiv ist.“ Tom Kircher, Fund Manager HIH Invest „Die Wohnprojektentwicklung in Bochum ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie wir als Investmentmanager einen gesellschaftlichen Beitrag leisten können: Wir investieren mit unseren Fonds „Deutschland Wohnen Invest“ in familienfreundliche Wohnungsbauprojekte, die dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum schaffen und entwickeln Quartiere, die besonders die Bedürfnisse von Familien erfüllen. Neben bezahlbarem Wohnraum mangelt es deutschlandweit auch an Betreuungsplätzen für Kinder – über 1.000 Plätze fehlen derzeit allein in Bochum. Die angeschlossene Kindertagesstätte vermieten wir langfristig an einen erfahrenen Kita-Betreiber und können dadurch einen Teil zur Deckung beitragen.“ Ansgar Pape, Mitglied des Investmentkomitees Wohnen HIH Invest „Wir freuen uns, die HIH Invest Real Estate als Partner für diese Quartiersentwicklung gefunden zu haben, um somit gemeinsam die positive Entwicklung des Stadtteils Bochum-Werne voranzutreiben. Im Herzen des Ruhrgebietes verfügt Bochum über ein enormes Potenzial in den verschiedensten Bereichen. Wir erwarten eine positive und spannende Entwicklung des Standortes Bochum – sowohl für die Stadt und ihre Einwohner als auch für Investoren. Entsprechend werden wir unsere Aktivitäten weiter forcieren.“ Tobias Lucas Wendorf, Projektentwickler Ten Brinke Gruppe


HIH Property Management erhält Mandat für zwei weitere Objekte der Real I.S. in Stuttgart


HIH Property Management erhält Mandat für zwei weitere Objekte der Real I.S. in Stuttgart

  • Property Management von rund 1.700 Quadratmetern Gesamtmietfläche
  • Zwei Büro- und Geschäftshäuser am Marktplatz in der Innenstadt
  • Mandat für Real I.S. wächst auf neun Objekte

Hamburg, 22. Dezember 2021 – Die HIH Property Management GmbH (HPM) übernimmt im Auftrag eines Individualmandats der Real I.S. ab 1. Januar 2022 die Objektverwaltung für zwei Büro- und Geschäftshäuser in der Stuttgarter Innenstadt. Das Objekt mit der Adresse Marktplatz 5 mit 1.027 Quadratmetern Mietfläche wurde 1950 gebaut und 2017 modernisiert. Die zweite Immobilie am Marktplatz 12 aus dem Jahr 1949 wurde 2015 modernisiert und umfasst 656 Quadratmeter Mietfläche. In beiden Objekten ist im Erdgeschoss Einzelhandel untergebracht, und die weiteren vier Obergeschosse bieten Platz für Büros.

Das Haus Marktplatz 11 mit Einzelhandels-, Büro- und Praxisflächen verwaltet HPM bereits seit Januar 2021 ebenfalls für Real I.S. „Zwei unmittelbar benachbarte Objekte und nur wenige Schritte entfernte Häuser in bester Stuttgarter Zentrumslage betreuen zu dürfen, ist für uns ein Glücksfall“, sagt Katrin Schröder, Business Development Managerin Marketing & Sales bei der HIH Property Management. Der Platz, an den auch das Rathaus angrenzt, beherbergt dreimal wöchentlich einen Wochenmarkt, der für Frequenz auf den Einzelhandelsflächen sorgt.

Erst kürzlich hat Real I.S. die HIH Property Management mit der Objektverwaltung für das Büroobjekt „Düsseldorf Francis“ beauftragt. Damit betreut die HIH Property Management nun insgesamt neun Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von gut 71.000 Quadratmetern für die auf Immobilieninvestments spezialisierte Fondsgesellschaft der BayernLB. „Als führender Qualitätsanbieter im gewerblichen Property Management freuen uns über den erneuten Vertrauensbeweis unseres renommierten Schlüsselkunden Real I.S. In den vergangenen Jahren haben wir unsere Partnerschaft kontinuierlich und nachhaltig ausgebaut“, sagt Christian Kypke, Mitglied der Geschäftsleitung der HIH Property Management.

„Zwei unmittelbar benachbarte Objekte und eines nur wenige Schritte entfernte Häuser und bester Stuttgarter Zentrumslage betreuen zu dürfen, ist für uns ein Glücksfall.“

Katrin Schröder, Business Development Managerin Marketing & Sales HIH Property Management

„Als führender Qualitätsanbieter im gewerblichen Property Management freuen uns über den erneuten Vertrauensbeweis unseres renommierten Schlüsselkunden Real I.S. In den vergangenen Jahren haben wir unsere Partnerschaft kontinuierlich und nachhaltig ausgebaut“

Christian Kypke, Mitglied der Geschäftsleitung HIH Property Management



HIH Property Management weitet Smart Meter Rollout (Gas) aus


HIH Property Management weitet Smart Meter Rollout (Gas) aus

  • Smart-Meter-Technologie für die Messung des Gas- und Stromverbrauchs
  • Gasenergieverbrauch der Immobilien ist künftig in Echtzeit messbar
  • Vertragspartner ist der Messstellenbetreiber Discovergy

Hamburg, 16. Dezember 2021 – Die HIH Property Management (HPM) verfolgt konsequent die Umsetzung ihres Nachhaltigkeitsprogramms und weitet den Einsatz von Smart Metering in ihrem Bestandsportfolio aus. Das Unternehmen stattet in den kommenden Monaten 53 Liegenschaften mit Smart-Metering-fähigen Gas-Zählern aus. Diese werden an eine Online-Plattform angeschlossen, sodass Zählerstände sowie Verbrauchsdaten digital übermittelt und automatisch ausgewertet werden können. Mit der Durchführung hat die HPM den Messstellenbetreiber Discovergy beauftragt. Der entsprechende Vertrag wurde im Dezember zwischen den Parteien unterzeichnet.

Smart Metering ist für die HPM ein wesentlicher Baustein für die Digitalisierung der bundesweiten Zählerinfrastruktur. Bereits seit dem zweiten Quartal 2021 werden fortlaufend in knapp 180 Liegenschaften die Stromzähler ausgetauscht. Neben der Einführung von Smart Metern stellt die HPM ihr gemanagtes Portfolio unverändert konsequent auf die Versorgung mit Ökostrom und -gas um.

„Künftig können wir den gesamten Energieverbrauch aller Immobilien detailliert in Echtzeit überwachen und unerwartete Mehrverbräuche direkt identifizieren. Das bringt uns, und letztlich auch unseren Mietern, eine viel präzisere Übersicht über den Gas- und Stromverbrauch und die damit verbundenen Einsparpotentiale. Denn unser erklärtes Ziel ist es nach wie vor, den Energieverbrauch für unser gesamtes Portfolio signifikant zu senken. Unsere Smart-Meter-Zähler liefern echte Transparenz: Der Verbrauch wird bei Discovergy komfortabel in einem Webportal aufbereitet und übersichtlich dargestellt. Darüber hinaus können unsere Kunden die Lastgänge unterschiedlicher Zeiträume abrufen und miteinander vergleichen, zum Beispiel um bequem Monats- oder Jahresverbräuche gegenüberzustellen“, sagt Christian Kypke, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für das Geschäftsfeld Nachhaltigkeit (ESG) bei der HIH Property Management.

Smart Metering beschreibt einen zentralen Teil der Digitalisierung der bundesweiten Zählerinfrastruktur. Bis zum Jahr 2032 sollen intelligente Messeinrichtungen (Smart Meter) die bestehenden Zähler in allen deutschen Haushalten ersetzen. Mindestens 1,9 Millionen Letztverbraucher sind von dem verpflichtenden Austausch der mechanischen Zähler betroffen.

„Künftig können wir den gesamten Energieverbrauch aller Immobilien detailliert in Echtzeit überwachen und unerwartete Mehrverbräuche direkt identifizieren. Das bringt uns, und letztlich auch unseren Mietern, eine viel präzisere Übersicht über den Gas- und Stromverbrauch und die damit verbundenen Einsparpotentiale. Denn unser erklärtes Ziel ist es nach wie vor, den Energieverbrauch für unser gesamtes Portfolio signifikant zu senken. Unsere Smart-Meter-Zähler liefern echte Transparenz: Der Verbrauch wird bei Discovergy komfortabel in einem Webportal aufbereitet und übersichtlich dargestellt. Darüber hinaus können unsere Kunden die Lastgänge unterschiedlicher Zeiträume abrufen und miteinander vergleichen, zum Beispiel um bequem Monats- oder Jahresverbräuche gegenüberzustellen“

Christian Kypke, Mitglied der Geschäftsleitung HIH Property Management