EINE STARKE GRUPPE. VIELE ERFAHRENE EXPERTEN. GEMEINSAM BRINGEN WIR IMMOBILIEN UND INVESTMENTS ZUSAMMEN.

Immobilien

Wir finden, entwickeln, steuern Immobilien und Investments mit zukunftsgerichtetem Blick im Sinne unserer Kunden.

Investment

Wir entwickeln maßgeschneiderte Investmentlösungen. Institutionellen Investoren bieten wir das komplette Wissen rund um Strukturierung, Produktentwicklung, Immobilienmanagement und Marktentwicklung.

Management

Wir sind Immobilienmanager und Fondsadministratoren aus Leidenschaft. Wir kennen die Anforderungen der Kunden, der Immobilie, des Gesetzgebers und des Marktes.
Wir nehmen die Herausforderungen der Zukunft an. Das frühzeitige Erkennen von Marktveränderungen, die Umsetzung von regulatorischen Anforderungen und zukunftsgerichtetes digitales Management sind Teil unserer Unternehmensphilosophie.

In der HIH-Gruppe arbeiten 882 Immobilien-Experten an elf Standorten, die engagiert, zuverlässig und motiviert Immobilien und Investments über den gesamten Lebenszyklus managen. Unsere Kunden profitieren von dem ganzheitlichem Leistungsangebot, den kurzen Entscheidungswegen und der engen Zusammenarbeit der Fachbereiche.
0

Mrd. EUR betreutes Immobilienvermögen

0

Mitarbeiter

0

Standorte in Europa

Die HIH-Gruppe



HIH Property Management betreut vier Büroimmobilien für ein von QUEST Funds gemanagtes Fondsportfolio


HIH Property Management betreut vier Büroimmobilien für ein von QUEST Funds gemanagtes Fondsportfolio

  • Mandat beinhaltet vier Immobilien mit rund 25.000 Quadratmeter
  • Zentral gelegene Büro- und Geschäftshäuser in Hamburg und Berlin werden bereits im Rahmen des Vertrags von der HPM gemanagt

Hamburg, 1. Juli 2021 – Die HIH Property Management GmbH (HPM) übernimmt das Management für vier Büroimmobilien eines von QUEST Funds gemanagten Fondsportfolios. Der Auftrag umfasst das Property Management für ein Fondsportfolio von je einer Immobilie in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt. Der Investitionsfokus von QUEST Funds liegt auf Büroimmobilien mit Wertschöpfungspotenzial in zentralen und hochfrequentierten Quartierslagen deutscher Großstädte.

Die erste Immobilie, die die HPM seit dem 1. Juni 2021 für den neuen Kunden managt, ist ein zentral gelegenes Büro- und Geschäftshaus in Hamburg. Zudem managt die HPM seit dem 1. Juli 2021 ein Objekt in Berlin. Im Laufe des Jahres 2021 kommt eine weitere Büroimmobilie des Fondsportfolios in Frankfurt hinzu, ab 2022 ein Bürogebäude in München. Die Mietfläche umfasst insgesamt rund 25.000 Quadratmeter.

Christian Kypke, Mitglied der Geschäftsleitung der HPM, erläutert die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns, QUEST Funds als neuen Kunden zu unterstützen und unsere Nähe an den Top-Standorten vollumfänglich einzubringen.“

„Wir freuen uns, QUEST Funds als neuen Kunden zu unterstützen und unsere Nähe an den Top-Standorten vollumfänglich einzubringen.“

Christian Kypke, Mitglied der Geschäftsleitung, HIH Property Management



Warburg-HIH Deutschland Logistik Invest ist mit rund 470 Mio. EUR voll investiert


Warburg-HIH Deutschland Logistik Invest ist mit rund 470 Mio. EUR voll investiert

  • Erwerb von drei Objekten in der Nähe von Duisburg (Rheinberg), Dortmund (Bergkamen) und Karlsruhe (Malsch) komplettiert das Portfolio – damit ist der Fonds voll investiert
  • Gesamtmietfläche des Portfolios beträgt rund 100.000 Quadratmeter
  • Neuer Logistikfonds der Warburg-HIH Invest wird zeitnah aufgelegt

Hamburg, 29. Juni 2021 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH (Warburg-HIH Invest) hat mit dem Erwerb von drei langfristig vermieteten und DGNB zertifizierten Logistikimmobilien von Goodman den Portfolioaufbau des Spezialfonds „Warburg-HIH Deutschland Logistik Invest“ abgeschlossen. Damit ist das gesamte Eigenkapital des Fonds in Höhe von rund 280 Millionen Euro investiert. Zusammen mit dem Fremdkapital beläuft sich das Fondsvolumen auf rund 470 Millionen Euro. Das Vehikel hält inklusive der drei neuen Immobilien insgesamt 13 Objekte mit einer durchschnittlichen Restmietvertragslaufzeit von rund neun Jahren. Aufgrund der hohen Nachfrage seitens institutioneller Investoren wird die Warburg-HIH Invest zeitnah einen Nachfolgefonds auflegen. Das Investmenthaus prüft derzeit weitere geeignete Logistik-Immobilien.

„Der Fonds war bei unseren Investoren stark nachgefragt. Etwa innerhalb eines Jahres konnten wir das vollständige Eigenkapital einwerben, das nun auch vollständig investiert ist. Wir bieten unseren Anlegern ein diversifiziertes Portfolio mit stabilen nachhaltigen Erträgen. Da die Nachfrage auf Investorenseite nach wie vor hoch ist und wir weitere interessante Objekte in der Pipeline haben, werden wir kurzfristig einen ähnlich konzipierten Logistikfonds auflegen“, sagt Carsten Demmler, Geschäftsführer der Warburg-HIH Invest. „Wir planen, im zweiten Halbjahr 2021 rund weitere 150 Millionen Euro in Logistikimmobilien für unseren Nachfolge-Fonds WHIH Deutschland+ Core Logistik Invest zu investieren“, so Demmler weiter.

„Im Warburg-HIH Deutschland Logistik Invest befinden sich unter anderem das europäische Distributionszentrum von Boeing sowie mehrere zukunftsträchtige Last-Mile-Logistikimmobilien, die unter anderem von Amazon angemietet sind. Zudem können wir durch den bonitätsstarken Mietermix mit etablierten Logistikern und den Standorten an wirtschaftsstarken Logistikregionen Deutschlands das Portfolio unseres Fonds weiter diversifizieren“, ergänzt Alexander Eggert, Geschäftsführer der Warburg-HIH Invest.

Die 2015 erbaute Logistikimmobilie in Rheinberg nahe Duisburg verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 12.700 Quadratmetern. Alleiniger Mieter ist die HAVI Logistics, ein europaweit marktführender Logistik-Dienstleister in der Systemgastronomie. Der Großraum Duisburg ist für Logistikbranche insgesamt sehr attraktiv: Alle privaten und öffentlichen Hafenbereiche zusammengerechnet, gilt Duisburg als der größte Binnenhafen der Welt und zusammen mit einer sehr hohen Dichte an Logistikimmobilien als Logistik Hot Spot und europäisches Hinterland-Gateway.

Das ebenfalls 2015 errichtete Objekt in Bergkamen – östlich des Ruhrgebiets in der Nähe von Dortmund gelegen – bietet eine Gesamtmietfläche von rund 40.300 Quadratmetern und ist an die Deutsche Post vermietet. Die enorme Größe des Ballungsraumes Ruhrgebiet und die hohe Bevölkerungszahl sowie die ansässige Industrie generieren ein hohes Umsatzpotenzial für logistische Dienstleistungen. Hinzu kommen überregionale Verteilzentren des stationären Lebensmittel- und Non-Food-Handels. Auch E-Commerce und Lebensmittelproduktion haben sich im Osten der Region angesiedelt.

Das dritte neue Objekt befindet sich in Malsch nahe Karlsruhe und verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 46.000 Quadratmetern. Alleiniger Mieter der 2011 errichteten Immobilie ist Seifert Logistics. Von dem Standort in Malsch bietet das Unternehmen Just-in-time-Lieferungen für die Produktion in den Daimler-Werken in Rastatt und Gaggenau, welche beide ca. 15 km vom Investitionsobjekt entfernt liegen.

Die rechtliche Due Diligence der Ankäufe wurde auf Käuferseite von Norton Rose Fulbright LLP aus Frankfurt am Main durchgeführt, die Commercial Due Diligence von CBRE. Die steuerliche Due Diligence der Objekte erfolgte durch Boege Rohde Luebbehuesen und KPMG. Die technische und ESG Due Diligence verantwortete REC Partners.

„Der Fonds war bei unseren Investoren stark nachgefragt. Etwa innerhalb eines Jahres konnten wir das Eigenkapital einwerben, das nun nahezu vollständig investiert ist. Wir bieten unseren Anlegern ein diversifiziertes Portfolio mit stabilen Erträgen. Da die Nachfrage auf Investorenseite nach wie vor hoch ist und wir weitere interessante Objekte in der Pipeline haben, werden wir zeitnah einen ähnlich konzipierten Logistikfonds auflegen. Wir planen, im zweiten Halbjahr 2021 rund 150 Mio. Euro in Logistikimmobilien für unseren Fonds zu investieren.“

Carsten Demmler, Geschäftsführer Warburg-HIH Invest

„Im Warburg-HIH Deutschland Logistik Invest befinden sich unter anderem das europäische Distributionszentrum von Boeing sowie mehrere zukunftsträchtige Last-Mile-Logistikimmobilien, die unter anderem von Amazon angemietet sind. Zudem können wir durch den bonitätsstarken Mietermix mit etablierten Logistikern und den Standorten an wirtschaftsstarken Logistikregionen Deutschlands das Portfolio unseres Fonds weiter diversifizieren.“

Alexander Eggert, Geschäftsführer Warburg-HIH Invest



Warburg-HIH Invest Real Estate kauft Büro- und Laborkomplex „H-LAB“ in Potsdam von PROJECT Immobilien


Warburg-HIH Invest Real Estate kauft Büro- und Laborkomplex „H-LAB“ in Potsdam von PROJECT Immobilien

  • Erfolgreiche Transaktion des Büro- und Laborkomplexes „H-LAB“
  • Am Mühlenberg 9, 14476 Potsdam-Golm
  • Käufer: Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH
  • Verkäufer: PROJECT Immobilien Gewerbe AG

Potsdam, 23. Juni 2021 – Die PROJECT Immobilien Gewerbe AG hat den Büro- und Laborkomplex „H-LAB“ Am Mühlenberg 9 in Potsdam an die Warburg-HIH Real Estate (Warburg-HIH Invest) veräußert. Das Neubauprojekt im Potsdam Science Park mit einer Gesamtmietfläche von ca. 4.600 m² befindet sich bereits im Bau und ist voraussichtlich im vierten Quartal 2021 fertiggestellt. Die Warburg-HIH Invest hat das Investment im Rahmen eines Club Deals für zwei Investoren getätigt. Die rechtliche Beratung übernahm seitens PROJECT Immobilien DLA Piper. Käuferseitig erfolgte die rechtliche und steuerliche Due Diligence von Ashurst LLP aus Frankfurt am Main und die technische und ESG Due Diligence von ES EnviroSustain aus Berlin.

Hans-Joachim Lehmann, Geschäftsführer der Warburg-HIH Invest, sagt: „Uns ist es gelungen, mit einem Off-Market-Deal einen repräsentativen Neubau zu erwerben. Der bonitätsstarke Hauptmieter garantiert einen langfristig gesicherten Cashflow und attraktive Ausschüttungsrenditen. Die Immobilie verfügt zudem über eine moderne technische Ausstattung und flexible Grundrisse, welche eine gute Drittverwendungsfähigkeit des Objekts sichern.

„Bildung und Wissenschaft sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft. Standorte, an denen hierfür Voraussetzungen geschaffen werden, sind für uns als Projektentwickler sehr spannend und werden bei Investoren stark nachgefragt“, erklärt Alexander Klein, Vorstand Vertrieb bei der PROJECT Immobilien Gewerbe AG. „Dass wir die Universität Potsdam als Hauptmieter gewinnen konnten, bestätigt unseren Fokus auf zukunftsorientierte Lagen und sehr gute Gebäudekonzepte.“/

Der Standort im Potsdam Science Park ermöglicht eine ideale Vernetzung mit Unternehmen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Zukunftsbranchen. Als wichtiger Wissenschaftsstandort in Brandenburg ist der Potsdam Science Park gut an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr angebunden.

Die PROJECT Immobilien Gruppe mit Hauptsitz in Nürnberg realisiert seit 25 Jahren erfolgreich Wohn- und Gewerbeimmobilien, mittlerweile in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Rhein-Main, Rheinland und Wien. Innerhalb der Gruppe betreut die PROJECT Immobilien Gewerbe AG deutschlandweit den Bereich der Gewerbeimmobilien.